Antwort des Präsidenten des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks auf meinen offenen Brief vom 6. November 2016

Lieber Herr Scheurer,

vielen Dank f√ľr Ihr Bekenntnis zur Gleichwertigkeit der Bildung und zu der Erfordernis,¬†der dualen beruflichen Bildung wieder bessere Chancen einzur√§umen und sie in der Zukunft mehr in den Fokus zu r√ľcken.

Besonders sch√∂n ist, da√ü auch Sie als Lehrer und Hochschuldozent dies so sehen.¬†Man hat n√§mlich manchmal das Empfinden, gegen akademische Windm√ľhlen ank√§mpfen zu m√ľssen. Aber wie Sie sicher wissen, ist Handwerk l√∂sungsorientiert und hat einen langen Atem. So wollen wir im kommenden Jahr den Durchbruch schaffen und in mehreren Bundesl√§ndern erste Pilotschulen einrichten, die das Berufsabitur anbieten .

Bitte schicken Sie mir ein Exemplar Ihres Buches “ Zu viel Schule “ ( mit Rechnung ) an meine Berliner ZDH-Adresse. Zwischen Weihnachten und Neujahr werde ich mir gerne die Zeit zur Lekt√ľre nehmen.

F√ľr heute noch einen sch√∂nen Sonntag,

Hans Peter Wollseifer
info@wo-bauservice.de
www . wo-bauservice . de
www.hanspeterwollseifer. de
Bauen  .  Sanieren  .  Gestalten

This page as PDF Drucken (PDF) | Weiterempfehlen
Kommentar schreiben
•  Für regelmäßige Leser
•  Für Gäste
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.