Projekt ORANGE

Fraktionsgemeinschaft SPD-GrĂŒne
als Grundlage fĂŒr klare VerhĂ€ltnisse in der deutschen Politik

 

Dies ist das Ergebnis der Bundestagswahl vom 24.09.2017:

 

Wie schon in meinem Artikel „Wahlkampfmathematik 2017“ habe ich auch diesmal eine Art der Darstellung gewĂ€hlt, wie Sie sie vermutlich noch nie gesehen haben:

  • Die Reihenfolge der SĂ€ulen entspricht dem politischen Spektrum Links-Mitte-Rechts.
  • CDU und CSU erscheinen nicht als „schwarzer Block“.
  • Es gibt eine neue SĂ€ule „SPD-GrĂŒne“.

Das ist meine Idee fĂŒr ein Vermeiden von Neuwahlen und Unsicherheit:

  • SPD und GrĂŒne bilden eine Fraktionsgemeinschaft im Bundestag. Die beiden Parteien erklĂ€ren, dass sie dieses BĂŒndnis in Zukunft beibehalten werden – wie in der Vergangenheit CDU und CSU.
  • SPD und GrĂŒne laden die CDU (ohne CSU, ohne Merkel, Altmeier und Kauder) zu SondierungsgesprĂ€chen ein. Ziel: Bildung einer neuen Regierung Orange-Schwarz, also SPD-GrĂŒne/CDU, unter einem Kanzler der Orange-Fraktion.
  • Falls diese Regierung nicht zustande kommt, gehen SPD und GrĂŒne mit einem gemeinsamen Programm in den nĂ€chsten Bundestagswahlkampf.
This page as PDF Drucken (PDF) | Weiterempfehlen
Schreiben Sie einen Kommentar
Für Gäste
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.