GroKo war gestern. Jetzt kommt die LoKo (Loser-Koalition).

Mein Vorschlag: Der Trainer von Holstein Kiel wird Coach in Berlin. F√ľr die Spitzenpolitiker von¬†Union und/oder SPD.

 

Quiz-Frage: Wer von den Unions-/SPD-Spitzenleuten hat k√ľrzlich gesagt:

Unsere Analyse nach einer Wahl richtet sich nicht danach, ob wir zus√§tzliche Prozentpunkte geholt haben. F√ľr uns geht es darum, ob die Vorgaben richtig umgesetzt wurden. Die Prozentpunkte kommen dann von ganz allein.

Die richtige Antwort lautet: keiner. Wenn Sie aber in dem obigen Zitat „Wahl“ durch „Spiel“ ersetzen sowie „Prozentpunkte“ durch „Punkte“, dann haben Sie ziemlich genau das, was der Fu√üballtrainer Markus Anfang in seinem heutigen SPIEGEL-Interview gesagt hat.¬†Der Coach schaffte vor einem halben Jahr mit Holstein Kiel den Aufstieg in die 2. Bundesliga, und ein Durchmarsch in die erste Liga ist nicht unwahrscheinlich.

Die LoKo-Verhandlungsf√ľhrer von CDU, CSU und SPD – den Verliererparteien der letzten Bundestagswahl – sollten also √ľberlegen, ob sie nicht Herrn Anfang f√ľr ein paar Wochen als Coach verpflichten. Kleiner Hinweis: Die Winterpause der 2. Bundesliga dauert vom 19. Dezember bis zum 23. Januar.

Der Mann aus Kiel k√∂nnte in Berlin das Schlimmste verh√ľten. Er br√§uchte dort sicher nur wenige Tage, um sein Erfolgsrezept zu vermitteln:

  • Ich versuche auch heute noch, meinen Spielern Spa√ü zu vermitteln. Das funktioniert am besten, indem ich nicht als Chef alles bestimme, sondern eine N√§he zu den Spielern habe und sie in meine Entscheidungen mit einbeziehe.
    (Hierbei entspricht den „Spielern“ die „Parteibasis“.)
  • Wenn man immer nur versucht, nichts kaputt zu machen, dann bringt einen das nicht ans Ziel. Das hat etwas mit Mut zu tun.
    (Ende der wörtlichen Zitate)
  • Mut ist wichtiger als das Schielen auf Prozentpunkte; ebenso wichtig ist eine klare Vorgabe, sprich: Strategie (vgl. Eingangs-Zitat)

Das vollständige SPIEGEL-Interview finden Sie hier.

——————————————————————————————————-

Korrespondierende Artikel:

This page as PDF Drucken (PDF) | Weiterempfehlen
Schreiben Sie einen Kommentar
Für Gäste
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.