ZEIT & Co. – d√ľnkelhafte Duckm√§user

Vorbemerkung: Das Label „elit√§re Schei√üer‚ÄĚ aus der 68er-Bewegung werde ich nie mehr verwenden, um weitere¬†Google-Verkn√ľpfungen mit meinem Namen zu vermeiden. Deshalb die „d√ľnkelhaften Duckm√§user‚ÄĚ in der √úberschrift, mit freundlicher Unterst√ľtzung durch¬†DWDS und OpenThesaurus.

Am 25.2.2018 wurde bekannt, dass die Kanzlerin Anja¬†Karliczek zur neuen Bildungsministerin machen wollte. Wenige Stunden sp√§ter habe ich dies¬†in einer¬†Eilmeldung¬†als „gute Nachricht f√ľr alle Gegner des Akadamisierungswahns‚ÄĚ bezeichnet.

Die Elite der deutschen Ein-Bildungsb√ľrger hat selbstverst√§ndlich eine v√∂llig andere Vorstellung davon, was ein gebildeter Mensch ist. Am 28.2.2018¬†war in einem¬†ZEIT-Artikel zu lesen:

Karliczek, 46, hat Bankkauf- und Hotelfachfrau gelernt und ein BWL-Fernstudium absolviert (…)¬†Die CDU offenbart mit dieser Personalie, wie besch√§mend gering sie die deutsche Wissenschaftslandschaft sch√§tzt.

Schon zwei Tage vorher hie√ü es („Karli wer?‚ÄĚ, ZEIT, 26.2.2018):

Wer ist diese Frau? Welche Qualifikationen bringt sie f√ľr ihr Amt mit?

In diesem Aufsatz wurde auf Annette Schavan verwiesen, die aus Sicht des Autors wohl hochqualifizierte, hochgebildete Amtsvorg√§ngerin von Anja¬†Karliczek.¬†Ja, wir erinnern uns. Frau Schavan wurde der Doktorgrad aberkannt, weil sie – wie Herr Minister a. D. zu Guttenberg – in ihrer Doktorarbeit Texte anderer Autoren eingef√ľgt hatte, ohne die Quellen zu benennen, eine Tods√ľnde auf dem Gebiet des wissenschaftlichen Arbeitens. In „Zu viel Schule‚ÄĚ (2016, S. 126f.) habe ich dazu angemerkt:

Die ehemalige Bildungsministerin und Professorin hat weder einen Studien- noch einen Berufsabschluss. (…) Frau Schavan ist jetzt (…) Botschafterin beim Heiligen Stuhl. „Der Mensch hat pr√§chtige Verdauung‚ÄĚ, w√ľrde Eugen Roth dazu sagen.

Es lebe die fröhliche Wissenschaft. Es lebe das deutsche Ein-Bildungssystem.

This page as PDF Drucken (PDF) | Weiterempfehlen
Kommentar schreiben
•  Für regelmäßige Leser
•  Für Gäste
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.