Bayernwahl 2018: Sieger S√∂der, Verlierer ORANGE …

… und die Bankrotteure:¬†Merkel, Seehofer und Nahles

 

Ich wei√ü nicht, wie es Ihnen geht, aber jetzt – nach der gestrigen Bayernwahl – sind die ORANGE-Charts, die ich Ihnen seit einiger Zeit pr√§sentiere, f√ľr mich sehr n√ľtzlich.

Sie helfen mir, die Wahlergebnisse n√ľchtern und sachlich-historisch einzuordnen – ungetr√ľbt von Medien-Geschrei und eigenem Wunschdenken.

 

Ergebnis der Bayernwahl vom 14.10.2018

(Gr√ľne 17,5% ¬†SPD 9,7%)

 

Ergebnis der Bayernwahl vom 15.09.2013

(Gr√ľne 8,6% ¬†SPD 20,6%)

 

Fazit:

  • Ja, die CSU hat in Bayern enorm viele W√§hler verloren, aber sie hat die Macht behalten. Der Sieger hei√üt S√∂der – mit Hilfe der Freien W√§hler kann er Landesvater bleiben.
  • Die CSU ist nicht – wie vielfach prognostiziert – bei 33-34% gelandet, sondern bei mehr als 37%. Damit bleibt sie in Bayern Volkspartei – die einzige in Deutschland.
  • Ja, die Gr√ľnen und die AfD haben stark dazu gewonnen, aber es reicht nicht f√ľr einen Machtwechsel.
  • Im Wesentlichen hat es nur lager-interne Verschiebungen gegeben – von der CSU zur AfD und von der SPD zu den GR√úNEN.
  • CSU und AfD haben jetzt in der Summe fast genauso viele Prozentpunkte wie vor f√ľnf Jahren: gut 47%.
  • Trotz des Erfolgs der GR√úNEN hat das rot-gr√ľne Lager (ORANGE) in der Summe an Bedeutung verloren, denn¬†w√§hrend der CSU „nur“ knapp ein Viertel der W√§hlerschaft davongelaufen ist, war es bei der SPD mehr als die H√§lfte.
  • Was Bayern anbelangt, war das angebliche „gro√üe Beben“ nur ein mittelm√§√üiges Rumpeln, ein Weckruf.
  • In Berlin werden in gut 14 Tagen – nach dem Doppelschlag Bayern/Hessen – vermutlich K√∂pfe rollen. Denn gestern gab es nicht nur einen Sieger S√∂der, Gewinner (Gr√ľne, AfD, FDP) und Verlierer (SPD), sondern auch¬†drei Bankrotteure:¬†die GroKo-Fetischisten Merkel, Seehofer und Nahles.

Und jetzt? Erbarmen, die Hesse komme.

Kommentar schreiben
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.