Hallo, V√§ter und M√ľtter aller Vierzehnj√§hrigen!

Junge Menschen auf dem K√∂nigsweg …

 

… werden heute auf¬†Bild.de vorgestellt. Die Auswahl der Azubis ist sicher nicht repr√§sentativ. Wie soll das auch gehen bei 328 Ausbildungsberufen? Aber vielf√§ltig und informativ ist diese Sammlung von Kurzportr√§ts.

Es geht los mit dem¬†21j√§hrigen¬†Luca Sammartano, der seine Tischlerlehre verk√ľrzen will, um seinen „Eltern nicht l√§nger als n√∂tig auf der Tasche“¬†zu liegen. Es geht weiter mit¬†Elli Schneider (26), die nach ihrem Germanistik-Bachelor (!) eine Krankenpflege-Ausbildung angefangen hat – streng genommen kein¬†K√∂nigsweg, aber gelingendes¬†Leben hei√üt eben nicht: immer geradeaus, sondern ab und zu innehalten und einen Neubeginn wagen.

Und dann die¬†Fahrzeuglackiererin¬†Johanna Kaiser (19), die sich mit vierzehn Jahren f√ľr¬†den K√∂nigsweg entschieden hat¬†und sagt:

Man sieht sofort, was man gemacht hat ‚Äď aus Alt wird Neu oder aus kaputt wieder ganz. Das motiviert. (…)¬†Es lohnt sich, einen Beruf zu ergreifen, der einem wirklich liegt.
In unserer Werkstatt bin ich die einzige Frau. (…)¬†Ich bin Hessenmeisterin im Fahrzeuglackieren, habe beim Bundesausscheid den 4. Platz belegt. Nun hoffe ich, dass ich Deutschland demn√§chst bei der Berufe-WM in Abu Dhabi vertreten darf.

Aber warum schauen Sie Рstatt Tochter oder Sohn stur auf Abi und Studium zu trimmen Рnicht einfach mal rein in den Artikel?

Kommentar schreiben
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.