Lehrstuhl Macht Bildung

Was zeichnet den deutschen Uni-Professor gegenĂŒber seinen Kollegen in England oder den Vereinigten Staaten aus? Ganz einfach, seine MachtfĂŒlle.

Am 11. MĂ€rz habe ich von Annette Schavan, der ehemaligen Pseudo-Professorin und Bundesbildungsministerin, berichtet. Und in diesem Zusammenhang vom Heiligen Stuhl. Vom spezifisch-deutschen Lehrstuhl ist in einem neuen SPIEGEL-Artikel von Kristin Haug die Rede: „Machtmissbrauch an Hochschulen”.

Immer mehr junge Hochschullehrer setzen sich inzwischen fĂŒr die Abschaffung der LehrstĂŒhle ein. Zum Beispiel die Psychologie-Professorin Jule Specht, die jedoch keine schnellen Erfolge erwartet. Das liege an der

herausragenden Stellung der Professoren, die ĂŒber zahlreiche Mitarbeiter und Ressourcen verfĂŒgen – und sich manchmal wie Sonnenkönige auffĂŒhrten.

Ich schließe mit demselben Toast wie am 11. MĂ€rz: Es lebe die fröhliche Wissenschaft. Es lebe das deutsche Ein-Bildungssystem.

Kommentar schreiben
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.